Institute of Electronic Business

Das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) ist das größte An-Institut der Universität der Künste Berlin und leistet in enger Kooperation mit der Universität St. Gallen seit 1999 den Transfer von neuesten Erkenntnissen aus der anwendungsorientierten Forschung zur Wirtschaft.

Dabei versteht sich das Institut als unabhängiger Experte aus der Wissenschaft, der im Bereich der digitalen Kommunikation marktnahe Trends identifiziert, Herausforderungen für Unternehmen erkennt und diese mit innovativen Lösungen darin unterstützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um in Zeiten rasanter Medienentwicklung mit Sicherheit erfolgreich zu sein. Als Non-Profit-Verein hilft das IEB so seinen Mitgliedern und Kunden, wettbewerbsfähig zu bleiben.

2013 wurde der Rat der Internetweisen vom IEB ins Leben gerufen: ein Gremium aus Experten, die sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten der digitalen Kommunikation befassen. Gemeinsam mit dem Rat wurden die Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation ermittelt und als Studie veröffentlicht. Das IEB nutzt diese Faktoren, um bei der Bestimmung individueller Zukunftsstrategien zu helfen.

Seit 2002 veranstaltet das IEB die Annual Conference, eine jährliche Networking-Veranstaltung zu wechselnden Trendthemen in Berlin. Für die Teilnehmer stehen neue Impulse sowie der Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre im Vordergrund.

Mitgliedsunternehmen

  • Berliner Stradtreinigung
  • Berliner Volksbank
  • BSH Hausgeräte
  • Cheil
  • Claas
  • Danfoss
  • EMZ Smart Solutions
  • Equeo
  • Evangelische Bank
  • Hewlett Packard Enterprise
  • Hirschen Group
  • ITERGO
  • Mitel
  • Lucas-Nülle
  • One.de
  • Plenum
  • Proventis
  • Publicis Pixelpark
  • Sanofi
  • Searchmetrics
  • Skubch & Company
  • Valora Consulting
  • von Neuem
  • VR Leasing Gruppe